24.11.2012 Dan- Prüfungen in Bad Zwischenahn

Christian und Gabi waren am 24.11. in Bad Zwischenahn zu Gast bei der großen Dan- Prüfung. Es war uns eine Ehre, diesen Tag miterleben zu können. Die gezeigten Leistungen waren beeindruckend und bestätigen uns in unserer Ansicht, dass die traditionellen Werte auch heute noch ihre Berechtigung haben. Wir bedanken uns bei unseren Kollegen für die herzliche Gastfreundschaft!

Jörg Knust, Sensei des Tora- Dojo, beschreibt die Eindrücke so treffend, dass wir mit seiner Erlaubnis den Text von ihm anfügen:

"Das neu erbaute Dojo des Kampfkunstvereins TORA durfte auch in diesem Jahr eine der Höhepunkte im Leben von Kampfsportlern ausrichten. Es war der Tag der Schwarzgurt und Dan Prüfungen. Von Wiesbaden über Bottrop bis Oldenburg, Bad Zwischenahn und Leer bis hin zu dem kleinen Örtchen Nütternmoor war alles vertreten. In den Stilen Shotokan Karate, F.I.S.T., Kobudo und Kickboxen waren die Prüfungen angesetzt auf die Sportler viele Jahre hin trainiert haben.

Unter Prüfungsvorsitz von Jörg Knust (6. Dan Shotokan Karate u.a.) und Bertholt Schweer (4. Dan Shotokan Karate u.a.) sowie in Teilbereichen den Prüfern Constanze Oeltjen (2. Dan Kobudo u.a.), Hartwig Tomic (4. Dan Shotokan Karate u.a.) und Nils Heitmann (11. Grad F.I.S.T. u.a.) stellten sich die Prüflinge den Anforderungen.
Bis zu 100 Zuschauer verfolgten die Prüfungen die ab 10.00 Uhr begannen und um 20.30 Uhr endeten. Darüber hinaus zollten 25 Schwarzgurte als Beobachter den Prüflingen ihren Respekt. Jörg Knust führte dazu aus: "Wir schenken Euch einen Tag unseres Lebens, weil ihr viele Tage eures Lebens auf diesen Tag gewartet habt."

Überzeugend waren nicht nur die sportlichen Leistungen, sondern vor allem die vorher eingereichten Diplomarbeiten sowie die freie rhetorische Rede einiger Sportler zu Beginn ihrer Prüfung. Hier trafen Ausführungen zu Kampf, Leben und der Schönheit der Dinge den Kern des Lebens. Insbesondere die Ausführungen von Sara Sophie Poethe und Joachim Rippen haben die Anwesenden sehr beeindruckt und selbst die Zuschauer tief berührt. Besonders faszinierend war auch die Prüfung des 60 jährigen Hans Kornwebel. Er war der erste wirkliche Senior in der Disziplin und im Verband F.I.S.T. der sich den hohen Anforderungen stellte. Aus Ostfriesland angereist, stellten sich Annegret Reuter Bohne aus Leer und Thomas Falkenstein aus Nüttermoor der besonderen Herausforderung der Prüfung zum ersten Dan im Shotokan Karate Do. Im Kickboxen demonstrierten die Gebrüder Khoder ihr Können bis an den Rand der völligen Erschöpfung. Erst nach 7 Stunden Wartezeit waren die Zwischenahner Carsten Metz und Jonathan Fells mit ihrem Programm zum 2. Dan Shotokan Karate an der Reihe.

Insgesamt war es ein großer Tag dem Jahre intensiven Trainings vorausgingen.

Bestanden haben (v.l.n.r.):
Carsten Metz, 2.Dan Shotokan Karate Do
Jonathan Fells, 2.Dan Shotokan Karate Do
Kaliel Khoder, 2. Dan Kickboxen
Khoder Khoder, 1. Dan Kickboxen
Joachim Rippen, 1. Dan Kobudo
Hans Kornwebel, 10. Grad F.I.S.T.
Annegret Reuter Bohne, 1. Dan Shotokan Karate Do
Thomas Falkenstein, 1. Dan Shotokan Karate Do
Sara Sophie Poethe, 1. Dan Shotokan Karate Do"