25.11.2006 Internationales I.U.M.A. und W.N.B.F. Martial Arts Seminar

Internationales I.U.M.A. und W.N.B.F.

Martial Arts Seminar

25. November 2006 in Oedelem/ Belgien

Am Samstag den 25.11.06 fand in Oedelem/ Belgien unter der Schirmherrschaft der I.U.M.A. und der W.N.B.F. das Martial Arts Seminar statt.

Für den Karate - Marathon von 6 Stunden konnten folgende Größen gewonnen werden:

World President I.U.M.A. Soke Johnny Vansimpsen

10. Dan Ju Jutsu, Tai Jutsu

World President W.N.B.F. Soke Benedetto Stumpf

10. Dan Katsukumaryu Kempo Karate Jiu Jitsu, 9. Dan Tang Soo Do, Hapkido

Vice President I.U.M.A. Shihan Van Loo

6. Dan Ju Jutsu, Tai Jutsu

Renshi Johny Verheyden

6. Dan Fighting Karate

Sabumnin Tom Pintelon

4. Dan Hapkido, Kempo Karate

Sensei Andrea Stumpf

3. Dan Tang Soo Do, Hapkido

Sie unterrichteten abwechselnd auf drei Pools in Zeitabschnitten von je einer Stunde insgesamt ca. 70 Karatekas aus Belgien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, die begeistert in die verschiedenen Stile Einblick nehmen konnten. Nach der ersten Unterrichtseinheit führten Gabriele Freyberg und Dr. Christian Freyberg eindrucksvoll drei Sen Ki Do Schwertkatas vor. Anschließend präsentierte Soke Benedetto Stumpf dem gesamten Seminar einen spannenden Schwertbruchtest: Auf dem Nacken eines Teilnehmers zerteilte er mit dem Katana (Langschwert) eine Salatgurke. Dass dem Karateka nicht ein Härchen dabei gekrümmt wurde, ist selbstverständlich.

Jeder der Meister hatte innerhalb seines Unterrichts Schwerpunkte gesetzt. Bei Soke Johnny Vansimpsen lagen sie auf den Nutzen von Akkupressurdruckpunkten in der Selbstverteidigung, während Soke Ben Stumpf und seine Assistentin Sensei Andrea Stumpf ihr Augenmerk auf Abwehr gegen Stich- Schlag- und Schusswaffen legten, Renshi Johny Verheyden vermittelte Aspekte des Bodenkampfes während Sabumnim Tom Pintelon finales Kempo darbot.

Nachdem allen Lehrern und Assistenten herzlichen Dank ausgesprochen wurde, überreichte Soke Ben Stumpf 2 Teilnehmern Urkunden über den 1.Dan, der von beiden Verbänden anerkannt wird. Den Abschluss machte Shihan Van Loo mit einer Einheit Entspannung durch Streching.

Die Teilnehmer nahmen nicht nur viele Techniken und Aspekte des Karate mit nach Hause. Dieses Seminar bot bestens Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, alte Verbindungen zu vertiefen und nicht zuletzt sein Fremdsprachenwissen aufzufrischen. Als besonders freudiges Ergebnis ist die engere Zusammenarbeit zwischen beiden World Presidents zu betrachten, sowie der Beitritt des belgischen Tangun Martial Arts Dojos in den United Tang Soo Do Congress (UTC).

Wir danken dem Veranstalter Tom Pintelon und seinem Team für die Ausrichtung des Seminars!