Hannah fliegt
Clemens Bruchtest
Dennis Bruchtest
Hannah Bruchtest
Judo!
Judo!!

10.02.2007 1. Junioren Meisterschaft

Vierzehn Kinder von 6 – 12 Jahren gehen heute in den Disziplinen Formen (Kata/ Hyong), Bruchtest und Kämpfen (Kumite) an den Start. Großmeister Benedetto Stumpf begrüßt die ehrenamtlichen Kampf- und Punktrichter, die Wettkämpfer und die zahlreichen Zuschauer. Die Kinder sind mit großer Konzentration und fairem Kampfgeist dabei und bieten ihr ganzes Können in verschiedenen Gruppen dar.

 

Zunächst treten Dennis und Benedikt in der Kata gegeneinander an. Der erfahrene Dennis zeigt uns die Nibui - Kata. Bei der anschließenden Bewertung hält er sich die Augen zu und verpasst nun fast, dass er gewonnen hat. Bei den anderen Gruppen gewinnen Cansu gegen Juan-Marco, Clemens gegen Alex sowie Hannah gegen Aaron und Mika.

Beim Bruchtest ist bei allen Gruppen eine breite Vielfalt der Techniken zu sehen, von Hammerschlag und Fauststoß über Außenhandkante bis Fußstoß. Hannah und Aaron liefern sich in dieser Disziplin ein besonders knappes „Kopf-an-Kopf-Rennen“ – nein, eigentlich ein „Fuß-Faust-Ellenbogen-Drehkick-Rennen“. Und die Entscheidung durch Hannah ist wirklich knapp. Auch die Kleinsten beeindrucken hier mit ihrem Können – Dimitri und Claudia liegen vorne, Celine, Tamara, Nabil und Stefan sind jedoch ebenfalls mit Freude am Werk.

 

Großmeister Benedetto Stumpf erklärt, dass die Kinder, die heute hier antreten, viel Mut beweisen, denn sie treten trotz einer möglichen Niederlage an. „Jeder Kampf – ob gewonnen oder verloren - ist ein Gewinn für sie selbst!“ Bei allen Disziplinen zahlt sich das kontinuierliche Training aus, das ist auch gleich zu sehen:

 

Kämpfen ist jetzt an der Reihe. Die Kleinsten beginnen mit dem Kampfstil Judo. Hier kann Dimitri gegen Stefan – der sich schwer „aufs Kreuz“ legen lässt – den zähen Kampf durch die bessere Technik für sich entscheiden. Bei den Mädchen ist der kürzeste Kampf zu beobachten, den Claudia gegen Tamara hinlegt und gewinnt.

Beim anschließenden Kumite der „Großen“ bringen Clemens seine gezielten Kicks gegen Alex die entscheidenden Punkte. Aaron gewinnt den Kampf gegen Hannah und Mika, der Jüngste in der Dreiergruppe, hält sich tapfer und lässt sich nicht unterkriegen.

 

Es ist auch festzuhalten, dass bei den Punkt- und Kampfrichtern keine Langeweile aufkommen kann. „Action“ ist angesagt, um wirklich alle Treffer der schnellen Kids zählen zu können. Als besonderes Bonbon zeigen die Punkt- und Kampfrichter in der Zeit bis zur Siegerehrung Spezialitäten aus ihrem Können, was ebenfalls mit großem Applaus bedacht wird. Nach der Verleihung der Siegerurkunden wird der Renshi- Titel, den Andrea Stumpf von Großmeister Frank Schneider von der w.s.c.s.o verliehen bekommen hat, vom Tang Soo Do Verband Deutschland e.V. übernommen. Weiterhin bekommt NIBUKAI das „Studio Certificate“ vom Tang – Soo Do Verband Deutschland e.V.. Die Kampf- und Punktrichter erhalten Urkunden über Ihre Befähigung, Christian die Trainerlizenz für Kumdo und Gabi den 2. Kyu im Kobudo. Und als ich die Kinder frage: „Was hat am meisten Spaß gemacht?“ so bekomme ich zur Antwort: „ALLES“ - und darauf kommt es letztendlich doch an!

 

Abgeschlossen wird die 1. Junioren Meisterschaft im NIBUKAI mit einer Feier, die genussvoll mit leckerem Essen und Trinken für Groß und Klein begangen wird und bei der auch die begleitenden Eltern ihr Können auf dem Gebiet der Leckerein beweisen.

Das Ergebnis dieses aufregenden Tages kann sich in jedem Fall sehen lassen.

 

Heike

Bilder von der Junioren Meisterschaft

Kumite
Dieters Bruchtest
Schwertkata
Selbstverteidigung
Die Gewinner