28.08.2010 Multi- Kulti- Miteinander in Dotzheim

Am 28. August war das NIBUKAI beim Multi- Kulti- Fest in Dotzheim eingeladen. Dieses Fest wurde erstmals von der Interessengemeinschaft Kids (Kinder in Dotzheim) und der Arbeiterwohlfahrt zugunsten von Albatros initiiert.

Passend zum Vorsatz "Wir wollen was bewegen" zeigten die Kinder und Jugendlichen von NIBUKAI, was ein Samurai lernen muss und kann. Von Selbstverteidigung über Kata und einem Kickboxkampf war alles dabei. Die Schwertkämpfer bildeten den Abschluss der Vorführung mit Kenjitsu und Kendo, als Krönung der Ausbildung. Danach war auch das Publikum gefragt. Ausgerüstet mit den Schwimmnudel mischten sie sich unter die Kampfkünstler und erfuhren am eigenen Leib, wieviel Spaß Bewegung macht.

Leider spielte das Wetter nicht mit. Es regnete, so dass ein Teil der Übungen unter den Pavillondach stattfinden mussten. Bei den Waffenkünsten war es soweit trocken, so dass Robert mit Bo, Tonfa und Sai unter freiem Himmel arbeiten konnte und auch die Schwertkämpfer bewegten sich trotz des rutschigen Bodens frei auf dem Pfarrer- Luja- Platz.

Allen Mitwirkenden sei an dieser Stelle herzlich für ihren Einsatz und ihre Wetterfestigkeit gedankt. Den Veranstalterinnen ebenso ein herzliches Dankeschön! Ihr habt gezeigt, dass Multi- Kulti nichts mit den üblichen Klischees zu tun haben muss.