Deutsche Meisterschaften im Kyudo

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften im Kyudo, dem japanischen Bogenschießen, fand am Sonntag, den 9.06.2013 die 6. Deutsche Einzelmeisterschaft für Kyu- (oder Schüler-) Grade statt. Veranstalter war der Deutsche Kyudo Bund e.V..

Das erste Mal in der Geschichte des Deutschen Kyudo war Wiesbaden der Austragungsort. In der Halle am zweiten Ring stellten sich 30 Schüler dem Wettkampf. Unter den Argusaugen der deutschen Kyudo- Pioniere, wie z.B. Manfred Speidel, Feliks Hoff und Fritz Eicher traten sie erst mit 2 Pfeilen zur Beurteilung ihres Stils an, um anschließend in 2 Durchgängen à 4 Pfeilen um die meisten Treffer zu kämpfen. Der Stilpreis ging nach Niedersachen, der erste Platz nach Treffern nach Bayern.

Wir waren mit drei Schützen vertreten und schlugen uns tapfer. So war Alfred mit seinen 75 Jahren der älteste anwesende Schütze, Christian arbeitete sich in der Stilwertung als bester Wiesbadener ins obere Drittel auf Platz 10 und Gabi erreichte die meisten Wiesbadener Treffer und Platz 12.

Auch wenn es für eine bessere Platzierung diesmal leider nicht gereicht hat, waren wir recht zufrieden. Unterstützt von zahlreichen Dojo- Mitgliedern auf der Tribüne, denen wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für Ihr Kommen danken, konnte jeder für sich selbst gute Anregungen für die persönliche Verbesserung mitnehmen.


Auffällig ruhig und konzentriert ging es in der Sporthalle zu, Treffer wurden freudig begrüßt und wie üblich diejenigen mit Applaus bedacht, die alle 4 Pfeile eines Sets ins Ziel gebracht hat. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Ansicht geht es im Kyudo nicht nur um Meditation und  Persönlichkeitsentwicklung, sondern auch ganz handfest ums Treffen. Immerhin ist das japanische Bogenschießen eine der ältesten Kriegskünste.


Interessierte ab ca. 12 Jahren, die gern mal einen Bogen in die Hand nehmen und das Schießen ausprobieren möchten, sind herzlich eingeladen, freitags von 7:00 - 8:30 Uhr oder von 19:30 - 22.00 Uhr zu uns zum Training ins NIBUKAI zu kommen.